Evrim Sommer

Aktuell

20. Gartenlauf in Hohenschönhausen

Am 18. Juni 2016 fand der 20. Hohenschönhausener Gartenlauf statt, der vom Kleingartenverein »Falkenhöhe-Nord« in der Siedlung Wartenberg organisiert wurde. Wie in den Jahren 2014 und 2015 stiftete ich einen Preis für die älteste Teilnehmerin, die das Ziel passiert. Diesen Preis – eine Familien-Jahreskarte für den Tierpark Berlin – gewann Edith Dübiose (74), die die 5,7-km-Strecke absolvierte.

Shaffordshire-Rüde Henry sucht ein Zuhause

Bei meinem letzten Besucht im Tierheim in Falkenberg wurde ich auf einen überaus reizenden Hund aufmerksam. Henry ist ein 9 Jahre junger Shaffordshire-Rüde. Er ist verspielt und verschmust und sucht dringend ein neues Zuhause. Interessenten melden sich bitte beim Tierheim unter (030) 76 88 80.

Zuckertütenfest in Hohenschönhausen

Am 13. Juni fand im Nachbarschaftshaus in der Ribnitzer-Straße das alljährliche Zuckertütenfest statt, zu dem Evrim Sommer geladen hat und dessen Schirmherrin Dr. Gesine Lötzsch ist. 250 Kinder aus verschiedenen Schulanfängergruppen aus Kitas meines Wahlkreises kamen. Trotz des Regens hatten sie viel Spaß.

"Run for Help" für Mosambique

Am 11. Juni fand der 13. "Run for help" der Alexander-Puschkin-Oberschule zugunsten des Lichtenberger Partnerbezirkes KaMubukwana in Maputo/Mosambik statt. Ich nahm selbst an der Veranstaltung teil – ohne aber zu rennen. Statt dessen habe selbst für eine Schule in Mosambik gespendet. Für uns am Start waren Christin vom Team Lötzsch und Christian Petermann für unsere BVV-Fraktion samt Familie.

Zum 6. Mal: Standaktion "Tierpark für alle"

Seit dem 17. April 2016 sammelt die LINKE.Lichtenberg unter dem Motto "Tierpark für alle" Unterschriften für eine von uns initiierte Petition. Darin fordern wir die Erhöhung des Berliner Landeszuschusses an den Tierpark und die Rücknahme der kürzlich eingeführten Preiserhöhungen für Menschen, die Sozialhilfe und Hartz IV erhalten oder schwerbehindert sind.

Quo Vadis Berlin - Die Berliner Linke und die Wahlen 2016

Berlin ist überaus attraktiv. Immer mehr Menschen kommen in unsere Stadt. Allerdings schreitet auch die soziale Spaltung voran. Immer weniger Menschen können sich ein Leben in der Innenstadt leisten.

Besuch bei Coca Cola in Hohenschönhausen

Am 1. März 2016 teilte die Coca-Cola GmbH mit, die Produktion von Erfrischungsgetränken in Berlin-Hohenschönhausen zum 1. Juli 2016 einzustellen. VertreterInnen der Linken Lichtenberg, wie die Bundestagsabgeordnete Dr. Gesine Lötzsch, die Direktwahlkreiskandidatin Ines Schmidt, Sebastian Schlüsselburg sowie die Bezirksvorsitzenden Michael Grunst undich - besuchten am 20. Mai den betroffenen Produktionsstandort in Hohenschönhausen. Dabei sprachen wir mit dem Geschäftsleiter von Coca-Cola-Ost, Mario Hochheim und Uwe Kleinert, dem Leiter Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung bei Coca-Cola Deutschland.

Presseerklärung - SPD-Spendenskandal: Filzvorwürfe sofort aufklären

Nach Medienberichten sollen SPD und CDU Spenden des Bauunternehmers Groth angenommen haben. Eine Sprecherin der Firmengruppe bestätigte Zahlungen ihres Unternehmens – unter anderem an den Kreisverband Lichtenberg, wo Bausenator Geisel als Kandidat bei der nächsten Abgeordnetenhauswahl antreten wird.

Brand in Lagerhalle am Dong Xuan Center

Am Mittwoch, den 11. Mai wurde die Feuerwehr informiert: eine Lagerhalle am Dong Xuan Center war in Brand geraten. Eine Rauchwolke war kilometerweit zu sehen und zu riechen. Die Polizei bat Anwohner, Fenster und Türen innerhalb eines Umkreises von fünf Kilometern zu schließen. Am Nachmittag machte ich mich selbst auf den Weg zum Ort des Großbrandes, um mir ein Bild vor Ort zu machen.

Info Links - Neue Soziale Problem-Kieze in Lichtenberg

Im April 2016 veröffentlichte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung eine Studie zum Thema „Monitoring soziale Stadtentwicklung“. Darin werden Zahlen vorgelegt, die zeigen, wie in Berlin eine soziale Entmischung voranschreitet. Während die Mieten in der Innenstadt immer weiter steigen, ziehen immer mehr Menschen an die Ränder der Stadt, wo die Wohnungen billiger sind.

Info Links - Im Frauen-Gefängnis Lichtenberg

Die Justizvollzugsanstalt (JVA) für Frauen in Berlin-Lichtenberg ist das größte Frauengefängnis in Berlin und befindet sich in der Alfredstraße nahe des U-Bahnhofs Magdalenenstraße. Anfang März dieses Jahres besuchten Dr. Gesine Lötzsch, Sebastian Schlüsselburg und ich dieses Frauengefängnis. Der Anstaltsleiter Matthias Blümel empfing uns überaus freundlich.

Startseite | Sitemap | Impressum